Cairn Terrier
von den Barrhoen

 


Startseite    Unsere Hunde    Welpen    Zucht    Galerie    Nützliches    Neuigkeiten

Kontakt

 

Zuchtziele     Sozialisierung     Zusammenfassung

 

Was bedeutet Zucht und was sind eigentlich Zuchtziele? 

Unter Zucht versteht man Tiere nach bestimmten Rassestandards zu züchten, die von den Rassezuchtvereinen im Ursprungsland der Tiere festgelegt wurden. Die besten Zuchttiere sind die, welche dem Rassestandard am Besten entsprechen. Bei Hunden sind es die Tiere, die das bestes Fell, den schönsten Körperbau, den schönsten Kopf, das korrekteste Gebiss etc. haben. Also die schönsten Tiere einer Rasse. Diese Tiere werden auf Zuchtschauen (Hundeausstellungen) mit der Bestnote "vorzüglich" beurteilt. Die zweitbeste  Bewertungsnote ist "sehr gut", dies sind sehr gute aber nicht vorzügliche Rassevertreter.

Wir züchten ausschließlich mit Zuchttieren die mit der Bestnote, also mit "vorzüglich" beurteilt werden.

Wir möchten nur gesunde Tiere züchten und sind immer bestrebt dies umzusetzen. Hierfür gibt es für jede Rasse bestimmte Gesundheitsvoruntersuchungen ohne die eine Zucht mit den Zuchttieren nicht möglich wäre. Diese Gesundheitsvoruntersuchungen variieren von Rasse zu Rasse und berücksichtigen die genetisch vorbestimmten Krankheiten jeder einzelnen Rasse.

Hier sind die Cairn Terrier als besonders gesunde Rasse zu nennen, die nur auf die sogenannte Patellaluxation untersucht werden müssen. Um eine Zuchterlaubnis zu erhalten muss jedes zukünftige Zuchttier durch einen Tierarzt, der die Zulassung besitzt diese Untersuchung durchzuführen, angeschaut und untersucht werden. Die Cairn Terrier müssen wie gesagt nur auf die Patellaluxation untersucht werden, d.h., dass die Kniescheibe in beiden Knien nicht in alle Richtungen verschoben werden kann.  Wenn die Kniescheiben beidseits nicht verschoben werden können steht im Untersuchungsprotokoll Grad 0 beidseits. Man bekommt auch eine Zuchterlaubis wenn ein Zuchttier mit Grad 1 beidseits beurteilt wird, schlechter allerdings ist nicht erlaubt.

Wir züchten ausschließlich mit Zuchttieren die mit Grad 0 beidseits beurteilt wurden, also keine genetische Vorbelastung für diese Erbkrankheit haben.

Das genetische Erbe ist das Eine, aber wie Sie ja sicher auch schon gehört und an sich selbst bemerkt haben , spielen hier auch noch andere Faktoren eine entscheidende Rolle. Alle Lebewesen sind Umwelteinflüssen unterworfen, die sich natürlich negativ und selbstverständlich auch positiv auswirken und für die Gesundheit eines jeden Lebenwesens auf dieser Erde entscheidend sind.

Selbstverständlich sind auch die Cairn Terrier solchen Umwelteinflüssen unterworfen. Je besser das Futter, je weniger Stress, je besser die Aufzucht der Welpen und die Haltung ist, erhöht sich auch das Lebensalter jedes einzelen Cairns. In der Regel liegt die Lebenserwartung für einen Cairn Terrier zwischen 12 und 15 Jahren und das ist sehr erfreulich für uns alle, denn in dieser Zeitspanne können wir gemeinsam unser Leben genießen und das in vollen Zügen........

das bedeutet........ 
......jeden Ausflug mit allen Sinnen genießen....
...den Frühling willkommen heißen und sich im letzten Schnee genüsslich schrubbern....

....Spiele spielen und Spaß haben...... ....immer lächeln, auch wenn man unterlegen ist...

...gegenseitigen Schutz genießen... ...über sich selbst lachen können........

...Freundschaften pflegen Mensch und Hund... ..lästige Aufgaben gemeinsam bewältigen um dann schneller gemeinsam Spaß zu haben.....

...sich der Verantwortung bewusst sein die man eingegangen ist..... ....sich auch mal zum"Deppen" für andere machen und selbst Spaß dabei haben..........

...bei gemeinsamen Zerrspielen die Kräfte  messen...... ....die Freude am Leben auch im hohem Alter nicht verlieren.....

...... aufeinander vertrauen und  genießen sich fallen zu lassen Mensch und Hund ......


...wenn Kinder und Hunde einander verstehen und miteinander kommunzieren können...

...wenn Ottilie mit Frauchen Sabine zur Vereinsmeisterschaft im Hundeverein ganz locker antritt.....
....und mal einfach so als Jüngste und auch noch als nicht erziehbarer Terrier den Welpenvereinsmeister macht und Frauchen total stolz auf die Kleine ist.......

....dann sind unsere Zuchtziele erreicht, wenn Sie Spaß mit ihrem Hund haben und stolz sind auf ihren kleinen Schatz von den Barrhoen , das erfüllt uns mit Freude und bestätigt uns in dem was wir tun.

Das sind unsere Zuchtziele!

Hunde zu züchten, die dem Rassestandard vorzüglich entsprechen, gesund sind und  bestens geprägt und sozialiesiert in Ihre verantwortungsvollen Hände übergeben werden. Wir sind stolz, wenn sie uns berichten, wie herrlich unproblematisch Ihr Hund ist, was er alles schon gelernt hat und wenn Sie als Adotiveltern glücklich sind mit Ihrem kleinen "Barrhoen". Ganz besonders wichtig ist uns natürlich, dass Sie so viel Spaß haben wie wir mit unseren Hunden und das bis ins hohe Alter dann sind unsere Zuchtziele erreicht.

Das Schönste am Züchten ist, dass wir so viele tolle Menschen kennengelernt haben und noch weiter kennenlernen werden. Wir sind dankbar für die vielen emmotionalen Momente, die uns sehr glücklich machen und uns bestärken dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Danke an euch alle!




aktualisiert Februar 2013